Unsere Leistungen im
Versorgungsmanagement-Prozess

U

Modul 1: Analyse

Bedarfsermittlung

Modul 2: Konzeption

Modul 3: Umsetzung

Modul 4: Evaluation

Unter Einsatz einer innovativen IT-Infrastruktur können Ihre Versorgungsdaten mit spezieller Analytik, Datenverknüpfung und Simulation schnell und effizient auf vorher definierte Fragestellungen analysiert und somit Probleme und deren Ursachen ermittelt werden, um Ihre fachliche und strategische Herausforderungen zu bewältigen.

Datenzusammenführung

Verknüpfung von krankenkassenspezifischen Versorgungsdaten mit verfügbaren Marktstatistiken und Benchmarkdaten

Bewertung der Krankheitsrelevanz

Medizinisch-inhaltliche Bewertung von Versorgungsdefiziten aus Perspektive des Patienten, der Wirtschaftlichkeit und der Bedarfsgerechtigkeit

Routinedatenbasierte Analyse von Versorgungsdefiziten

Indikationsorientierte Identifikation von steuerungsbedürftigen und aufgreifbaren Versicherten, Versorgern oder Leistungserbringern entlang des Versorgungspfades mithilfe sowohl sektorenspezifischen als auch sektorenübergreifenden Regelwerks

Entwicklung von neuen Ansätzen mit Potenzialbewertung

Zuordnung steuerungsrelevanter Adressaten zu präventiven oder therapiebegleitenden Steuerungsansätzen, Definition von Aufgreifkriterien und Bewertung von monetären Zielen für die Durchführung der Steuerungsmaßnahmen

Gemeinsam stark

In speziellen Bereichen des Versorgungsmanagement-Prozesses arbeiten wir mit ausgewählten Spezialisten zusammen.

 

Das sind unsere Netzwerkpartner:

Kontakt aufnehmen

Sie planen ein Projekt im Versorgungsmanagement-Prozess oder sind bereits mit der Umsetzung befasst? Zögern Sie nicht und stellen Sie uns Ihre Fragen. Wir beraten Sie gern.

14 + 1 =